Reiseprogramme für Gruppen-Studienreisen und Gemeindereisen Trentino-Südtirol

ZUM ONLINE-KATALOG
8 Tage
Kulturreichtum und Naturparadies zwischen Dolomiten und Gardasee

Preiskategorie II

€-Preiskategorien
unter Iunter € 1.000,--
I€ 1.000,-- bis € 1.250,--
II€ 1.250,-- bis € 1.500,--
III€ 1.500,-- bis € 1.750,--
IV€ 1.750,-- bis € 2.000,--
V€ 2.000,-- bis € 2.250,--
VI€ 2.250,-- bis € 2.500,--
VII€ 2.500,-- bis € 3.000,--
VIII€ 3.000,-- bis € 3.500,--
IX€ 3.500,-- bis € 4.000,--
X€ 4.000,-- bis € 4.500,--
XI€ 4.500,-- bis € 5.000,--
über XIüber € 5.000,--

Die seit 1971 autonome italienische Region Trentino-Südtirol war seit jeher Grenzland und Übergangsregion von Nord nach Süd und ein Gebiet der kulturellen Begegnungen. Die lange Geschichte, gepaart mit der abgeschirmten geographischen Lage einiger Täler führten zu einem außerordentlichen kulturellen Reichtum voller Traditionen und Brauchtümer, sprachlicher Minderheiten und gastronomischen Besonderheiten, die sich bis heute erhalten haben.

In Südtirols Westen, vom Reschenpass bis nach Meran, eingerahmt von mächtigen Bergriesen, erstreckt sich der Vinschgau. Von der Gebirgswelt der Dolomiten bis hinunter zur Nordseite des Gardasees erstreckt sich dann das Trentino, das auf engem Raum völlig unterschiedliche Landschaftsformen und Kulturräume bietet. Majestätische weiße Bergkuppen, Wälder, weite Täler, Bäche, Flüsse und Seen und urige Bergdörfer bilden die Kulisse einer Kulturreise in das wunderbare Trentino-Südtirol.

Waren es in der Antike die Römer und das keltische Volk der Räter, wirkten im Mittelalter die Rätoromanen und die Germanen und später schließlich die Habsburger, Bayern, Österreicher-Ungarn, Italiener und Ladiner, die aufeinander trafen und deren Kulturen sich vermischten. Vorgeschichtliche Ausgrabungen, zauberhafte Schlösser, Wallfahrtsorte und mittelalterliche Kirchen-Kunstschätze sowie Renaissance-Städte von allerhöchster kultureller und kunsthistorischer Güte sind die Hinterlassenschaften der Vergangenheit.