Sie sind hier: Home für Gruppenorganisatoren Neuigkeiten und Hinweise Neuigkeiten und Hinweise

Neuigkeiten und Hinweise

Informationsreise in Heilige Land - ein kurzer Rückblick

Caesarea

 

Eine Reise ins Heilige Land ist für viele Reisende eine Herausforderung. Ob als Pilger oder Kulturreisender, ob in der Gruppe oder als Einzelreisender, fast egal zu welcher Jahreszeit, das Land ist voll mit Touristen aus aller Welt. Sogar der Januar, der normalerweise als Nebensaison gilt, war während unserer Reise so belebt, dass die inländischen Leistungsträger fast schon besorgt auf die kommende Hochsaison schauen.

Man muss sich der komplexen Historie der Region, dem Mit- und leider auch dem Gegeneinander, der verschiedenen Konfessionen und der Politik des Landes stellen.

Bei unserer diesjährigen, 6-tägigen Inforeise fuhren wir von Tel Aviv (1 Nacht) über Caesaera, Akko nach Nazareth (1 Nacht) und von dort über Jericho nach Beit Jala (2 Nächte) mit Besichtigungen in Bethlehem und Hebron. Die letzte Nacht verbrachten wir in der Altstadt Jerusalems. Bei nur 4 ½ Tagen im Land ein recht strammes Programm, zumal es im Januar schon um 17 Uhr dunkel wird. Aber durchaus machbar und für die mitreisenden Gruppenverantwortlichen wichtige Stationen für die eigenen Gruppenplanungen.

Der Besuch in der geteilten Stadt Hebron war für alle Teilnehmer ein besonderer Eindruck, weil wir neben der Abrahams Moschee bzw. der Höhle Machpela - der Tradition nach die Ruhestätte der Erzväter Abraham, Isaak und Jakob sowie ihren Frauen Sara, Rebekka - auch die gesamte Altstadt ansehen konnten, die seit dem UNESCO-Welterbe Status in 2017 ein großes Politikum ist und in der die Fronten zwischen dem palästinensischen autonomen Gebiet und Israel besonders deutlich wird.

Das Heilige Land bietet den Gruppenverantwortlichen zig Varianten, was den Inhalt, den Programmrhythmus, den Schwerpunkten, die Begegnungsmöglichkeiten wie auch die Übernachtungsmöglichkeiten angeht. Es fließen mehr Überlegungen und Gedanken ein, als wahrscheinlich für jedes andere Studienreiseziel.

Aufgrund der politischen Konstellation im Heiligen Land war für die Gruppenleiterteilnehmer unserer Inforeise die Führung von zwei Guides, einem israelischen und einem palästinensischen, besonders wichtig. Der wechselnde Blickwinkel hilft, sich der komplizierten Zusammenhänge der Region ein wenig besser anzunähern.

Wir verfügen in jedem Fall über excellente Kontakte zu vielen erfahrenen Guides im Lande 
und unterstützen Sie gerne bei der Zusammenstellung Ihres Reiseprogrammes, der Auswahl der Hotels und Gästehäuser wie auch beim Ablauf der Reisetage, bei denen die Sonn- und Feiertage zu beachten sind.

In unserem Katalog finden Sie viele verschiedene Varianten und Möglichkeiten zur Programmgestaltung. Die preisliche Spannbreite reicht von unter € 1000 bei 8 Tagen in der Nebensaison in günstigen Hotels und einer großen Teilnehmerzahl bis über € 2.000 bei einer 12-tägigen Reise in der Hochsaison.

Unsere Länderspezialistin, Frau Anita Aghazarian, bearbeitet seit über 35 Jahren Gruppenreisen nach Israel und Palästina und steht Ihnen bei der Planung Ihrer Reise äußerst kompetent zur Verfügung.

In unserer Fotogalerie finden Sie die Fotos unserer Inforeise im Januar.

Für das nette Miteinander unserer Reiseteilnehmer und die Unterstützung unserer langjährigen Guides möchte ich mich ganz herzlich bedanken und freue mich auf die nächsten Reisen mit Ihnen!

Guido Völkel