Sie sind hier: Home für Gruppenorganisatoren Neuigkeiten und Hinweise Neuigkeiten und Hinweise

Neuigkeiten und Hinweise

Informationsreise nach Kolumbien - Ein kurzer Rückblick!

Archäologischer Park von San Agustin

 

Kaum wie in einem anderen Land trifft man in Kolumbien Reisende und Touristen mit ganz unterschiedlichen Interessen an. Von Kultur-/Natur-Gruppen-Rundreisenden, Einzelreisenden, Backpackern und Karibikstrandurlaubern bis hin zu Wander-/Treckingtouristen, ornithologisch Interessierten, Bergsteigern und Aussteigern. Die Reisenden kommen aus aller Herren Länder inklusive der vielen einheimischen Wochenend- und Ferienausflüglern. Die Bandbreite des touristischen Interesses spiegelt die Vielfalt Kolumbiens wieder, das 3½ x so groß ist wie Deutschland.

1500 km Pazifikküste, 1500 km Karibikküste, die Andenkette, die sich in Kolumbien in drei Kordillieren spaltet (Ost-, Zentral- und Westkordilliere), das herrliche Cauca-Tal und Cocora-Tal sowie tropische Regenwälder im Amazonasgebiet, Vulkanberge und Wüstenstreifen.


Auf einer Kulturrundreise begegnen dem Reisenden der spanische Kolonialflair in Bogotá, Popayán und Cartagena, die indianischen Traditionen in Silvia, die 2000-Jahre alte großartige präkolumbische San Agustin Kultur, der Kaffeeanbau im Cauca-Tal sowie die karibische Atmosphäre und Lebensart bei Cartagena.


Die Menschen Kolumbiens spiegeln den Kultur-Meltingpot der letzten 500 Jahre wider und empfangen Touristen mit Offenheit und Herzlichkeit.

Auch wenn Kolumbien die ganz großen touristischen Attraktionen wie z.B. Teotihuacan oder Palenque in Mexiko, Tikal in Guatemala oder Machu Picchu in Peru fehlen, bietet das Land ein ganz buntes Mosaik an Sehenswürdigkeiten, das im Landesinneren (noch) ohne die unangenehmen Nebeneffekte des „Overtourism“ mit viel Charme, kleiner und netter Infrastruktur sowie Interesse am Besucher dargeboten wird. Nur die Karibikstadt Cartagena fällt aus dem Rahmen, da hier jährlich über 200 Kreuzfahrtschiffe anlegen.

Ein äußerst bezauberndes Land, dessen Menschen man wünscht, dass sich der Prozess zu mehr innerem Frieden und wirtschaftlicher Stabilität fortsetzt. Vielleicht ist der Tourismus ja eine der Säulen, die dem Land helfen, diesen Weg weiter zu gehen.

Logistisch hat während unserer Reise alles ganz prima geklappt. Drei lokale, jeweils sehr gut Deutsch sprechende Reiseleiter*innen, zahlreiche Transfers und Überlandfahrten, vier Inlandsflüge und fünf Hotelstandorte in kleinen Hotels mit viel Charme und gutem Service. In Cartagena kann man zwischen einem Stadthotel im historischem Zentrum, einem Strandhotel in der Nähe des historischen Zentrums (10 min. per Taxi) oder einem Badehotel auf der Isla de Tierra Bomba wählen, je nach Aufenthaltsdauer und Interesse.

Kolumbien ist ganzjährig bereisbar, die beste Reisezeit (weil Trockenzeit in weiten Teilen des Landes) ist zwischen Dezember und März und von Juli bis August. Wir waren im April (also Regenzeit) unterwegs und waren nur einmal 45 Minuten durch einen starken Regen beeinträchtig.

Eine wunderbares Reiseziel für Reisegruppen, die schon Länder Lateinamerikas besucht haben und die den dichten Touristenströmen in anderen Reiseländern ein wenig entgehen möchten. Auch das Reisebudget liegt um einiges niedriger als in den Nachbarländern. Besonders komfortabel ist der Lufthansa Nonstopflug 3x wöchentlich von Frankfurt nach Bogotá. Auch Avianca bietet seit diesem Jahr 5x wöchentliche Nonstopflüge ab/bis München an.

Bei unserer Reiseagentur in Bogotá möchte ich mich für die Mühen und die perfekte Planung ganz herzlichen bedanken.

Guido Völkel