Informationsreisen für Gruppenverantwortliche

Inforeisen-Rückblicke

Informationsreise nach MAROKKO - ein kurzer Rückblick!

Marrakesch

Tinerhir

Fes

Informationsreise nach Marokko – ein kurzer Rückblick!

In nur 4 Flugstunden erreicht man von Deutschland aus Marokko und taucht ein in den Orient. Das Land ist sowohl landschaftlich als auch kulturell außerordentlich facettenreich. Während im Süden Sand- und Steinwüste dominieren, findet man im Norden fruchtbare, grüne Ackerflächen und dazwischen verläuft das spektakuläre, teils schneebedeckte Atlasgebirge.

Die wichtigsten marokkanischen Städte konnten wir während der 8-tägigen, intensiven Informationsreise kennenlernen und jede fasziniert durch einen eigenen Charakter.

Essaouira – direkt am Meer gelegen mit einem lebhaften Hafen, einer Befestigungsmauer aus dem 18. Jh., die sich wie ein Schutzwall um die Altstadt legt, und einer hübschen Medina mit weiß getünchten Häusern. Fotomotiv sind u. a. die typischen, verzierten Eingangstüren, oft umfasst mit kunstvollen Mosaiken. Die Stadt war bzw. ist ein Magnet für Künstler sowie Surfer und der lange Strand lädt zum Erholen ein.

Casablanca – ist die modernste Stadt Marokkos mit mehr als 3 Mio. Einwohnern. Ein Besuch der gewaltigen Hassan II Moschee mit ihrem prunkvollen Inneren und einer Decke, die sich innerhalb von Minuten komplett öffnen lässt, darf nicht fehlen. Durch ihre Größe (fünftgrößte Moschee der Welt) und die besondere Lage direkt am Meer zieht sie Besucher in ihren Bann.

Königsstädte Rabat, Meknes, Fes – die drei Königsstädte nördlich des Atlasgebirges wurden in den verschiedenen Macht-Dynastien zu deren jeweiliger Hauptstadt und damit Sitz des Herrschers auserwählt. Sie galten als geistige Zentrum mit bedeutenden Universitäten und Medressen. Die Königspaläste, Grabmäler und Festungen aus der jeweiligen Epoche (vom 9. Jh. bis Anfang des 20. Jh.) lassen den Reichtum und Einfluss der jeweiligen Regenten erahnen.  

Ouarzazate – ein Ort mit klangvollem Namen auf der Route der Kasbahs mit ihren Lehmburgen, Tälern, Oasen und Dattelplantagen. Die aufwändig restaurierte Kasbah Taourirt zählt zu den größten Lehmburgen des Landes. Außerdem ist Ouarzazate bekannt für die dort gedrehten Filme, sowohl in den örtlichen Filmstudios als auch in der malerischen Lehmstadt Ait Ben Haddou, ca. 30 Kilometer von Ouarzazate entfernt (UNESCO Welterbe). Hier wurden z. B. Szenen des Films „Gladiator“ gedreht.

Marrakesch - mit ihrem faszinierenden Gauklerplatz Djemaa el Fna, auf dem Schlangenbeschwörer und Gaukler als Fotomotiv dienen, und dem farbenfrohen Souk der Höhepunkt jeder Marokko-Reise. Als eine der vier Königsstädte Marokkos finden sich hier Zeugnisse der großen Dynastien wie z. B. die mit filigranen Stuckarbeiten verzierten Saadier-Gräber aus dem 16. Jh. Wahrzeichen der Stadt ist neben dem Platz Djemaa el Fna die weithin sichtbare Koutoubia-Moschee aus dem 12. Jh. Sie ist eine der ältesten Moscheen des Landes und kann wie alle anderen Moscheen (mit Ausnahme der Hassan II Moschee in Casablanca) nur von außen besichtigt werden.

Planung einer Gruppenreise, Studienreise nach Marokko

Bei einer Rundreise, die Casablanca, alle vier Königsstädte und ggf. einen Abstecher in die Wüste umfasst, ist eine Dauer ab 10 Tagen empfehlenswert, da teils längere Fahrstrecken zurückgelegt werden, oft durch atemberaubende Gebirgslandschaft. Alternativ kann eine kürzere Reise im Süden des Landes geplant werden, welche sich auf die Regionen rund um Marrakesch konzentriert.
Eine besondere Übernachtungsmöglichkeit bieten die traditionellen Riads: zu kleinen Hotels umgestaltete, herrschaftliche Häuser in den Altstädten mit typisch marokkanischem Flair. Verzierte Innenhöfe mit Brunnen und Mosaiken, individuell gestaltete Zimmer und Dachterrassen, oft mit Blick über die Altstadt, sind ein Highlight während einer Reise durch Marokko.

Lufthansa (3x wöchentlich ab Frankfurt mit Zielflughafen Marrakesch) und Royal Air Maroc (6x wöchentlich ab Frankfurt mit großem Streckennetz in Marokko, jeweils über Casablanca) bieten gute Flugverbindungen nach Marokko.

Ein großes Dankeschön an unsere Agentur und unseren Reiseleiter Mustapha, der uns Marokko auf eine herzliche und sehr engagierte Art nähergebracht hat. Das nette Miteinander der Gruppe hat bedeutend zum guten Gelingen dieser Informationsreise beigetragen, auch dafür ein herzliches Dankeschön.

Bettina von Hagen