Reiseprogramme für Gruppen-Studienreisen und Gemeindereisen

ZUM ONLINE-KATALOG
10 Tage
Zeitreise in ein geheimnisvolles Land am Horn von Afrika

Preiskategorie VI

€-Preiskategorien
unter Iunter € 1.000,--
I€ 1.000,-- bis € 1.250,--
II€ 1.250,-- bis € 1.500,--
III€ 1.500,-- bis € 1.750,--
IV€ 1.750,-- bis € 2.000,--
V€ 2.000,-- bis € 2.250,--
VI€ 2.250,-- bis € 2.500,--
VII€ 2.500,-- bis € 3.000,--
VIII€ 3.000,-- bis € 3.500,--
IX€ 3.500,-- bis € 4.000,--
X€ 4.000,-- bis € 4.500,--
XI€ 4.500,-- bis € 5.000,--
über XIüber € 5.000,--

Die südarabischen Reiche der Sabäer wagten den „Schiffs-Sprung“ über das Rote Meer und gründeten Siedlungen im Hochland Eritreas in angenehmem Klima auf fruchtbarem Boden. Die archäologischen Reste ihres Hafens Adulis, südlich der heute bedeutenden Hafenstadt Massawa gehören wie weitere Stätten im Hochland zu den Highlights des kleinen Landes mit seiner erstaunlichen Geschichte. Am Horn von Afrika, dort wo der afrikanische Graben aus dem Meer in die Seenplatte übergeht gelegen, zeigt das nun unabhängige Eritrea stolz seine Geschichte – auch die koloniale aus italienischen Zeiten; Asmara ist die „schönste Stadt Italiens außerhalb Italiens“. Flora und Fauna sind artenreich, die heiße Küste korrespondiert mit dem milden Hochlandklima. Eine Eisenbahnfahrt auf der wiederhergestellten Strecke von Asmara nach Nefasit führt auf ca. 30 km in drei Stunden hinab und durch Tunnel und Serpentinen wieder zurück: und alles mit Dampf und originaler Lokomotive aus den 1930er Jahren.

Eritrea ein Geheimtip, der ein christlich-islamisches Land entdecken läßt, das einfach wunderschön ist.

Asmara, National Avenue, Nationalmuseum Asmara, Recycling-Markt, Adi Keyh, Gelänadewagen, Cohaito, Ishka-Canyon, prähistorische Felszeichnungen, Marktstadt Senafe, Metera, Aphorbienwald, Ficus Sycomore, Dekemhare, Keren, Kloster Debre Sina bei Elabere, Mariam de Arit, Vieh- und Kamelmarkt von Keren, FilFil-Tal, Dogali, Massawa, Batsa, Twalet, Mosche Imam Hanbelj, Shafie Moschee, Sommerpalast von Kaiser Haile Selassie I, Semenawi Bhari-Nationalpark, Foro, Adulis, Dankalia, Sheik Said, Dogali, Dhinda, eritreische Dampfeinsenbahn, Nefasit, Arbaroba