BRÜDER GRIMM - Reiseprogramm für Gruppenreisen, Studienreisen und Gemeindereisen

ZUM ONLINE-KATALOG
6 Tage
Sieben auf einen Streich! Die märchenhafte Reise der Brüder Grimm

Preiskategorie unter I

€-Preiskategorien
unter I unter € 1.000,--
I € 1.000,-- bis € 1.250,--
II € 1.250,-- bis € 1.500,--
III € 1.500,-- bis € 1.750,--
IV € 1.750,-- bis € 2.000,--
V € 2.000,-- bis € 2.250,--
VI € 2.250,-- bis € 2.500,--
VII € 2.500,-- bis € 3.000,--
VIII € 3.000,-- bis € 3.500,--
IX € 3.500,-- bis € 4.000,--
X € 4.000,-- bis € 4.500,--
XI € 4.500,-- bis € 5.000,--
über XI über € 5.000,--

Die beiden außergewöhnlich begabten Brüder Jacob und Wilhelm Grimm haben es als Märchensammler und Sprachforscher bereits zu Lebzeiten zu besonderem Ansehen gebracht. Mit ihrem bekanntesten Werk, den „Kinder- und Hausmärchen“, wurden sie in ganz Europa berühmt. Weniger bekannt sind ihre herausragenden wissenschaftlichen Leistungen im Bereich der deutschen Sprach- und Literaturwissenschaften als Gründer der Germanistik. Die arbeitsreiche und unstete Lebensreise der beiden Brüder führte durch eine Zeit voller gesellschaftlicher und politischer Umbrüche, an denen sie regen Anteil nahmen. Eine Reise entlang der heutigen Märchenstraße, die sich vom Main bis in den hohen Norden Deutschlands verzweigt, verbindet die Lebensstationen der Brüder Grimm mit einer Epoche, die von Biedermeier und Vormärz, der Suche nach Einheit, Recht und Freiheit geprägt ist. Werte, die ihrem fortschrittlichen Denken nach nur über Wurzeln einer gemeinsamen Sprache und Kultur zu erreichen waren.

Kulturreise Deutschland: Nordhessen und Niedersachsen – eine märchenhafte Reise auf den Spuren der Gebrüder Grimm

Eine wahrhaft märchenhafte Reise führt die Teilnehmer entlang der heutigen Märchenstraße durch den nördlichen Teil Hessens und Teile Niedersachsens. Sie folgt den Spuren der Gebrüder Grimm, die mit ihren „Kinder- und Hausmärchen“ weltweit berühmt wurden.

Die Brüder lebten in einer Zeit des gesellschaftlichen Umbruchs. Biedermeier auf der einen Seite stand dem modernen Fortschritt und freiheitlichem Gedankengut auf der anderen Seite gegenüber. Die Kulturreise in Deutschland durch Nordhessen und Niedersachsen folgt den Lebensstationen der berühmten Brüder.

Universitätsstadt Marburg: Den Gebrüdern Grimm auf der Spur

Den Auftakt einer Studienreise durch Nordhessen und Niedersachsen bildet ein Aufenthalt in der Universitätsstadt Marburg. Die Oberstadt, das Herz der Altstadt, bietet einen Blick in die Vergangenheit mit ihren Fachwerkhäusern und engen Straßen. Der historische Marktplatz, umgeben von Cafés und Geschäften, ist ein lebendiger Treffpunkt, an dem sich die Geschichte der Stadt widerspiegelt. Am Fuß des Schlossberges thront mit der Elisabethkirche ein Meisterwerk der Gotik. Sie ist die älteste gotische Hallenkirche Deutschlands und wurde zu Ehren der Heiligen Elisabeth von Thüringen erbaut.

Über der Stadt auf dem Schlossberg thront das Landgrafenschloss Marburg. Es diente als Burg, Residenz und ist heute ein Museum, das die Geschichte Hessens erzählt. An keinem anderen Ort auf dieser Gruppenreise kommen die Teilnehmer den Gebrüdern Grimm, die als Begründer der Germanistik gelten, so nah. Im Haus der Brüder in der Barfüßerstraße lebten sie zusammen und schufen ihre weltberühmte Märchen- und Sagensammlung.

Gruppenreise in Deutschland durch Nordhessen und Niedersachsen: Mittelalterromantik in Alsfeld und Fritzlar

Alsfeld und Fritzlar sind zwei Städte in Hessen, die für ihre historischen Altstädte und architektonischen Schätze bekannt sind. Hier holten sich die Gebrüder Grimm die Inspiration für zahlreiche Märchen. Alsfeld beeindruckt mit einem Rathaus, einem klassischen Beispiel für althessische Bau- und Handwerkskunst, das im 16. Jahrhundert erbaut wurde. Die Altstadt ist ein Musterbeispiel für Stadterhaltung und Denkmalschutz. Sie ist geprägt von zahlreichen Fachwerkhäusern und Baudenkmälern des Mittelalters und der Renaissance. Besonders hervorzuheben ist das Alsfelder Märchenhaus, das die Welt der Brüder Grimm lebendig werden lässt.

Fritzlar ist berühmt für den Dom St. Peter, eine romanische ehemalige Kloster- und Stiftskirche, die heute als katholische Stadtpfarrkirche dient. Die Kirchengründung geht auf den Heiligen Bonifatius zurück und wurde zum Ausgangspunkt der Stadtentwicklung von Fritzlar. Der Marktplatz bildet das Herz der Stadt und ist umgeben von Fachwerkhäusern und Steinhäusern aus dem 15. bis 18. Jahrhundert. Das Rathaus von Fritzlar, das älteste urkundlich erwähnte Amtshaus Deutschlands, dient seit dem Jahr 1109 ununterbrochen als Sitz der Stadtverwaltung.

Ausflug nach Kassel: Wohn- und Wirkungsort der Gebrüder Grimm

Kassel war einst die Heimat von Jacob und Wilhelm Grimm, den berühmten Sammlern von Volksmärchen und Pionieren der deutschen Sprachwissenschaft. Ihr Einfluss ist in der ganzen Stadt spürbar, insbesondere in der GRIMMWELT Kassel, einem Museum, das sich ihrem Leben und Werk widmet. Eine Stadtrundfahrt führt die Teilnehmer an einer Gemeindereise durch Nordhessen und Niedersachsen zu bekannten Sehenswürdigkeiten wie der Orangerie, der Martinskirche und zum Palais Bellevue. Eine Attraktion ist darüber hinaus der Bergpark Wilhelmshöhe, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Mit seinen monumentalen Wasserspielen und der von weither sichtbaren Herkulesstatue ist er ein eindrucksvolles Beispiel für die Landschaftsarchitektur des Europäischen Absolutismus und ein Symbol der Macht und des Reichtums der europäischen Herrscherklasse des 18. und 19. Jahrhunderts.

Studierneise nach Niedersachsen: Die Spuren der Märchenerzähler in Göttingen

Göttingen ist eine lebendige Universitätsstadt in Niedersachsen, die eng mit dem Wirken der Gebrüder Grimm verbunden ist. Von 1829 bis 1837 lehrten Jacob und Wilhelm Grimm an der Georg-August-Universität und prägten die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der deutschen Sprache und Kultur. Die historische Innenstadt von Göttingen ist ein Schatzkästchen mittelalterlicher Architektur. Über 700 Fachwerkhäuser säumen die Gassen und Straßen. Der Marktplatz ist das pulsierende Herz Göttingens. Hier steht das Alte Rathaus, ein prächtiges Beispiel gotischer Baukunst, das seit 1270 als Mehrzweckgebäude dient. Ein beliebter Treffpunkt und Wahrzeichen der Stadt ist der Gänselieselbrunnen vor dem Rathaus.

Die Pfarrkirche St. Jacobi, eine gotische Hallenkirche, die zwischen 1361 und 1433 erbaut wurde, ragt mit ihrem 72 Meter hohen Turm über die Dächer der Altstadt hinaus. Weniger bekannt, aber nicht minder bedeutend ist die Aegidienkirche, die ebenfalls zur kirchlichen Landschaft Göttingens gehört. Sie fügt sich harmonisch in das Ensemble der historischen Gebäude ein und wird nach einem außergewöhnlichen Konzept als „Kirche & Café“ geführt.

VHS-Reise Deutschland - Natur und Kultur im Weserbergland

Natur- und Kulturgenuss erwartet die Teilnehmer an einer Gruppenreise in Deutschland durch Nordhessen und Niedersachsen auf einem Ausflug in das Weserbergland. Bei der Region handelt es sich um ein Mosaik aus dichten Wäldern, sanften Hügeln und historischen Stätten. Herzstück ist der Reinhardswald, ein weitläufiges Waldgebiet mit jahrhundertealten Eichen und Buchen. Im Herzen des Reinhardswaldes erhebt sich das Dornröschenschloss Sababurg, ein Märchenschloss, das mit seiner romantischen Aura und den prächtigen Gärten Besucher in die Welt der Brüder Grimm entführt.

Berühmt für seine Thermalquellen und das historische Hafenbecken, das einst für den Salzhandel genutzt wurde, ist Bad Karlshafen. Schloss Fürstenberg, hoch über der Weser gelegen, beherbergt ein Porzellanmuseum, das die dreihundertjährige Geschichte der feinen Kunst des Porzellans dokumentiert. Ein weiterer Zwischenstopp kann auf einer individuell organisierten Kulturreise und Studienreise durch Nordhessen und Niedersachsen am Benediktinerkloster Corvey bei Höxter eingelegt werden. Das UNESCO-Weltkulturerbe fasziniert mit seinem karolingischen Westwerk und einer Bibliothek, die zu den wertvollsten des Landes zählt.

Unsere Reiseroute, Vorschlag und Sehenswürdigkeiten für Ihre Gruppen-Kulturreise "Brüder Grimm" im Überblick

Nordhessen – Niedersachsen – Sieben auf einen Streich! Die märchenhafte Reise der Brüder Grimm: Marburg, Elisabethkirche, Oberstadt Marburg, Landgrafenschloss Marburg, Alsfeld, Fritzlar, Dom Sankt Peter Fritzlar, Hochzeitshaus Fritzlar, Museum für Früh- und Vorgeschichte, Schloss Wilhelmsthal bei Calden, Kassel, Orangerie, Karlsaue, Martinskirche Kassel, Museum Fridericianum Kassel, Palais Bellevue, Grimmwelt, Bergpark Wilhelmshöhe, Wasserspiele, Schloss Wilhelmshöhe, Göttingen, Johanniskirche Göttingen, Universitätsaula Göttingen, Pfarrkirche St. Jacobi, Festerzyklus zu Psalm 22, Hann. Münden, 700 Fachwerkhäuser, historische Rathaus, Aegidienkirche, Welfenschloss, Reinhardswald, Sababurg, Kirche Lippoldsberg, Bad Karlshafen, Schloss Fürstenberg, Benediktinerkloster Corvey, Hameln, Leishaus, Marktkirche St. Nicolai, Hochzeitshaus, Münster St. Bonifazius, Bremen